Täglich von 09:00-17:00 Uhr

Aktuelles

Blicke über den Tellerrand

Herzliche Einladung an alle Netzwerkmitglieder - Forum Palliative Care

AKTUALISIERTE ZUGANGSREGELUNGEN (s.u.)
Thema: Umgang mit der Frage nach Suizid-Hilfe
23.11.2021, 19.00 bis 21.30 Uhr

 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

herzlich möchten wir Sie einladen, an unserem multiprofessionellen Qualitätszirkel Palliative Care teilzunehmen. Das Forum dient dem interdisziplinären Austausch über die gemeinsame Arbeit in der Palliativversorgung (Fallvorstellungen) und der Fortbildung über aktuelle Themen und Entwicklungen in der Palliativpflege und –medizin. Gerne können Sie auch eigene Patienten in dem Forum vorstellen und/oder Ihre Fragen und Ideen zur Palliative Care mit uns diskutieren (wir bitten aber um eine kurze vorherige Rücksprache mit dem PKD).

Der Qualitätszirkel ist von der Ärztekammer Westfalen / Lippe als Fortbildungsmaßnahme zertifiziert worden und mit 4 Punkten (Kategorie C) anrechenbar.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Mit herzlichen Grüßen
Dr. med. Axel Münker

Nächste Veranstaltung: 

23.11.2021, 19.00 bis 21.30 Uhr
Marienhospital Herne 
Hölkeskampring 40
44625 Herne
Neue Hörsäle 1 – 3
Thema: Umgang mit der Frage nach Suizid-Hilfe

Bei den Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Schutzvorschriften zur Covid-Pandemie.

! AKTUELLE ZUGANGSREGELUNGEN ! - Stand 22.11.2021:

1. Einlass nur mit 2G (Kontrolle der Nachweise bei Eintritt)

2. Tragen von FFP2-Masken während der gesamten Veranstaltung

3. Bitte benutzen Sie die Eingänge zu den Hörsälen (nicht über den Haupteingang)  

Hier finden Sie alle Termine für das 1. Halbjahr 2022.

Image

DANKE

für Ihre Unterstützung!

Unsere Arbeit ist vor allem getragen durch persönliches ehren- und hauptamtliches Engagement. Ohne finanziellen Rückhalt wäre unsere Wirkkraft begrenzt. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns die Umsetzung und tragen zu einem guten Gelingen bei.
DANKE!

Image
Image

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind.

Die fünf Leitsätze der Charta formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch.