Selbstbestimmung am Ende des Lebens - auch im Notfall!

Interessante Vorträge, engagierte Diskussionsbeiträge und mehr als 50 kompetente Teilnehmende, die gemeinsam nach einer Lösung suchen wollen: Die Fachtagung "Gesundheitsversorgung planen - ein gemeinsamer Herner Weg?!" initiiert durch den ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes der Stadt Herne am 29. Oktober traf den Nerv. Auch die Mitgliedsorganisationen des Palliativ-Netzwerks Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel waren stark vertreten, vor allem aus der AG Heime und dem Ethikkomitee.

Weitere Infos

10-Jahre Jubiläumsfeier

Das Palliativ-Netzwerk Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel e.V. feiert am 6. November 2019 zehnjähriges Bestehen. Gemeinsame Ziele, Leitbilder und Werte, die persönlichen Qualitäten des Einzelnen und unserer Partner haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind.

Wir freuen uns auf Gäste wie Dr. Frank Dudda (Oberbürgermeister der Stadt Herne), Rajko Kravanja (Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel), Dr. Gerlinde Dingerkus (ALPHA Westfalen), Maria Wolf (Schauspielerin aus Bochum, liest aus dem Buch "Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster" von Susann Pásztor) und viele weitere.

An dieser Stelle berichten wir von den Höhepunkten der Veranstaltung.

Ökumenische Andacht am 1. November

Sich erinnern, miteinander sprechen oder einfach nur bei einer Tasse Kaffee zur Ruhe kommen: Wer einen lieben Menschen verloren hat, braucht Zeit und Raum, um zu trauern. Gelegenheit dazu bietet an Allerheiligen (Freitag, 1. November 2019) ab 14 Uhr eine ökumenische Andacht auf dem Wiescherfriedhof mit anschließendem Trauercafé in der Christuskirche.